Neue psychoonkologische App „Living Well“ unterstützt Patientinnen während der Krebstherapie

Startup Prosoma entwickelt digitales Medizinprodukt für mentale Gesundheit


Berlin, 05. April 2022 – Die mentale Gesundheit von Krebspatientinnen steht im Fokus der neuen App „Living Well“. Sie bietet ein psychoonkologisches Therapieprogramm, das Patientinnen nach der Krebsdiagnose und während der Behandlung sowie Nachsorge unterstützt. Einzigartig sind ihr therapeutischer Fokus und das wissenschaftliche Fundament. Die „Living Well“-App wurde vom Startup Prosoma in Zusammenarbeit mit internationalen Expert:innen aus dem Bereich der Psychoonkologie entwickelt. Auf diese Weise kann sie mögliche Versorgungslücken schließen oder überbrücken und schafft als mobile Anwendung einen niedrigschwelligen Zugang zu einer psychoonkologischen Therapie. Die Techniker Krankenkasse ist die erste Krankenkasse, die ihren Versicherten die „Living Well“-App anbietet. Aktuell sind klinische Studien in Deutschland, Polen, USA und Großbritannien in Vorbereitung. In Zukunft soll sie als digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) allen Versicherten verschrieben werden können.


Wissenschaftliches Fundament: Ressourcen stärken

Die Basis der „Living Well“-App bilden die Psychoonkologie und der evidenzbasierte Ansatz der kognitiven Verhaltenstherapie. Die App geht über diesen klassischen Standard hinaus und umfasst vielfältige Elemente zur Krankheitsverarbeitung und -bewältigung sowie zur Stärkung der persönlichen Ressourcen nach der Krebsdiagnose. Die Psychoonkologinnen Dipl.-Psych. Christa Diegelmann und Dipl.-Psych. Margarete Isermann, Buchautorinnen, Referentinnen und Leiterinnen des von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierten „Curriculum Psychoonkologie“, waren an der Entwicklung der App von Beginn an beteiligt. Zudem wurden bei der App-Entwicklung frühzeitig Patientinnen eingebunden, um ihre Bedürfnisse in der App abzubilden. „Patientinnen mit einer Krebsdiagnose befinden sich in einer extremen Belastungssituation. Sie haben existenzielle Ängste“, erklärt Margarete Isermann. „Eine Therapie sollte sich aber nicht nur auf die Belastungen konzentrieren, sondern die Patientinnen befähigen, die Herausforderungen zu bewältigen, neue Verhaltensweisen einzuüben und die eigenen Kräfte der Selbstwirksamkeit zu stärken. Und dieser Ansatz spiegelt sich in der App wieder.“


Großer Bedarf an psychoonkologischen Angeboten

Etwa eine halbe Million Menschen erkranken laut Robert Koch-Institut jedes Jahr in Deutschland an Krebs. Rund ein Drittel von ihnen, so schätzen Expert:innen, weisen eine psychologische Symptomatik auf und haben Behandlungsbedarf. Oft fehlen jedoch die Versorgungsstrukturen und somit die Möglichkeit einer psychoonkologischen Unterstützung, die die Patientin über den Behandlungszeitraum begleitet. Insbesondere nach der Entlassung aus dem Krankenhaus sind viele Patientinnen zunächst auf sich allein gestellt. „Die ‚Living Well‘-App kann diese Versorgungslücke schließen und einen Zugang zu einem psychoonkologischen Therapieprogramm schaffen“, sagt Piotr Grudziński, CEO von Prosoma Deutschland. „Zugleich ist sie eine gute Ergänzung zur persönlichen Therapie und kann Patientinnen, die einer Psychotherapie skeptisch gegenüberstehen, den Start erleichtern.“


Interaktiv und individuell

Die App bietet ein 12-wöchiges Therapieprogramm für Krebspatientinnen, das kurz nach der Diagnose starten sollte und die Patientin über die folgenden Wochen mit OP, Chemotherapie, Bestrahlung und Anschlussheilbehandlungen unterstützen kann. Sie umfasst Module zur Psycho-Edukation, zum Umgang mit Ängsten und Stressmanagement, zur Ressourcenunterstützung sowie Übungen, wie zum Beispiel Atem- oder Achtsamkeitsübungen. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz und interaktiver Übungen kann die App auf die individuellen Bedürfnisse der Patientinnen reagieren. Als mobile Anwendung ist die „Living Well“-App zudem ein niedrigschwelliges Angebot, auf das Patientinnen orts- und zeitungebunden zugreifen können. „Experten aus den Bereichen User Experience, Data Science und Gamedesign haben bei der App-Entwicklung mitgewirkt“, fasst Piotr Grudziński zusammen. „Das gemeinsame Ziel war es, ein wissenschaftlich fundiertes sowie maßgeschneidertes Therapieangebot für jede einzelne Patientin zu entwickeln, das dazu motiviert, das vollständige Therapieprogramm zu absolvieren und gesunde Gewohnheiten in den Alltag zu integrieren.“


Auf dem Weg zur DiGA

Prosoma ist mit seinem ersten Produkt, der „Living Well“-App, auf vier Märkten aktiv: in Deutschland, USA, Großbritannien und Polen. In allen vier Märkten sind klinische Studien in Vorbereitung. In Deutschland plant Prosoma, die Studie in Zusammenarbeit mit dem Asklepios Tumorzentrum in Hamburg und unter Leitung von PD Dr. Georgia Schilling im ersten Halbjahr 2022 durchzuführen, und im Anschluss die DiGA-Anerkennung zu beantragen. Seit April 2022 bietet die Techniker Krankenkasse ihren Mitgliedern die App bereits im Rahmen einer exklusiven Kooperation mit Prosoma kostenfrei an.


Über Prosoma

Prosoma ist ein Technologieunternehmen, das digitale, therapeutische Medizinprodukte für Krebspatient:innen entwickelt und auf den Markt bringt. Sein erstes Produkt ist die mobile App „Living Well“, die Krebspatientinnen nach der Diagnose psychoonkologisch begleitet und schult, um ihre mentale Gesundheit zu stärken und durch die Krebsdiagnose bedingte Symptome wie Stress, Depressionen und Angst zu lindern. Das interdisziplinäre Prosoma-Team aus medizinischen Wissenschaftlern, Ingenieuren und Psychologen kombiniert in der Produktentwicklung weltweit führendes Fachwissen in Medizin und Technologie sowie die neuesten Erkenntnisse im Bereich der künstlichen Intelligenz. Prosoma wurde 2018 in Stettin in Polen von Marek Ostrowski, CEO Prosoma-Gruppe, und Emanuela Kufel, CMO, gegründet. Den deutschen Unternehmensstandort in Berlin leitet Piotr Grudziński als CEO Prosoma Deutschland. 

Nachrichten

Neue psychoonkologische App „Living Well“ unterstützt Patientinnen während der Krebstherapie

Mehr sehen

Living Well entspricht der CE-Kennzeichnung für Medizinprodukte

Prosoma, ein internationales Unternehmen, das speziell für die Onkologie entwickelte digitale Therapeutika anbietet.

Mehr sehen

DTx-Entwicklungstagebuch: Fundamente schaffen

Wie ist es, eine neue DTx-App (Digital Therapeutics) für Krebspatienten zu entwickeln?

Mehr sehen
Mehr Nachrichten lesen
Close Cookie Preference Manager
Cookie-Einstellungen
Indem Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Website-Navigation zu verbessern, die Website-Nutzung zu analysieren und unsere Marketingbemühungen zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich (immer aktiv)
Cookies, die erforderlich sind, um grundlegende Website-Funktionen zu ermöglichen.
Made by Flinch 77
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Cookie-Einstellungen